schließen

Fehler melden / Feedback

Angezeigte SeitenWahlperiode 12, Band VI/2, Seiten ~1430 und 1431 (wp12b6_2_0565)
betrifft 1)
Fehlerart 1)Seiten-Überschrift falsch
Seiten-Nummer falsch
Seiten-Nummer-Position falsch (rechts/links)
falsches Bild / Bild fehlt
Seite wird nicht angezeigt
Fehler im Text
Formatierung falsch
nicht aufgeführter Fehler / nur Feedback
Ihr Name
Erklärung/Feedback 1)
(nur erforderlich, falls
nicht aufgeführter
Fehler
oder nur Feed­back)
Ihre E-Mail-Adresse 2)
1)  erforderlich
2) für Rückfragen, empfohlen
   
Wahlperiode 12, Band VI/2, Seiten 1430 und 1431
 

Christof Ziemer

Der konziliare Prozeß in den Farben der DDR.

Die politische Einordnung und Bedeutung der
Ökumenischen Versammlung der Christen und Kirchen
in der DDR für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung
der Schöpfung

 

 

Vorbemerkung
1. Durchgang: Das „Bild“ Der Ökumenischen Versammlung als Ausgangs-
punkt
1.1. Chronik der Ökumenischen Versammlung
1.2. Der Weg der Ökumenischen Versammlung
Kontext: Konziliarer Prozeß
Neues Subjekt kirchlichen Handelns
Der induktive Ansatz: die Kompetenz der Betroffenheit
1.3. Zu den Ergebnissen der Ökumenischen Versammlung
Das Grundmuster
Umkehr und drei Optionen
Drei umstrittene Texte
Kritik und Dialog
1.4. Die Ökumenische Versammlung und die Wende
1.5. Die Ökumenische Versammlung – das „Bild“ und Korrekturen am
Bilde
2. Durchgang: Die Ökumenische Versammlung in staatlicher Sicht
2.1. Darstellung
  2.1.1. Die Ökumenische Versammlung in den Dokumenten der SED
und des Staatssekretariates für Kirchenfragen
Erste Information zur Ökumenischen Versammlung
Vorbereitung der 1. Vollversammlung
1. Vollversammlung
Reaktion auf die 1. Vollversammlung
1431
,,Kirche im Sozialismus‘‘
    Vor der 2. Ökumenischen Versammlung
2. Vollversammlung in Magdeburg
Presseprobleme
Zwischen der 2. und 3. Vollversammlung
3. Vollversammlung in Dresden
  2.1.2. Die Ökumenische Versammlung in den Unterlagen des MfS
Anfänge
Maßnahme-Pläne
Geheimdienstliche Aktivitäten
Informationen und Einschätzungen
  2.1.3. Europäische Ökumenische Versammlung in staatlicher Sicht
2.2. Beobachtungen und Reflexionen zur staatlichen Sicht der Ökumeni-
schen Versammlung
Das staatliche Beurteilungsschema
Die „differenzierte Arbeit“
Disziplinierungsversuche
2.3. Zusammenfassung und Wertung der staatlichen Einschätzungen (Haupt-
vorwürfe) der Ökumenischen Versammlung
„Verfälschung des konziliaren Prozesses“
Kein „klares Bekenntnis zur Friedenspolitik“
„Anmaßung staatlicher Kompetenzen“
Drei abschließende Fragen

Statt eines 3. Durchganges: Zwei Briefe

Anmerkungen zum 1. Durchgang
Anmerkungen zum 2. Durchgang
Ungedruckte Quellen
Gedruckte Quellen und Berichte zur Ökumenischen Versammlung
Übersicht zu den Dokumenten der Ökumenischen Versammlung (Auswahl)
Dokumentation