schließen

Fehler melden / Feedback

Angezeigte SeitenWahlperiode 12, Band IV, Seiten 4 und ~5 (wp12b4_0009)
betrifft 1)
Fehlerart 1)Seiten-Überschrift falsch
Seiten-Nummer falsch
Seiten-Nummer-Position falsch (rechts/links)
falsches Bild / Bild fehlt
Seite wird nicht angezeigt
Fehler im Text
Formatierung falsch
nicht aufgeführter Fehler / nur Feedback
Ihr Name
Erklärung/Feedback 1)
(nur erforderlich, falls
nicht aufgeführter
Fehler
oder nur Feed­back)
Ihre E-Mail-Adresse 2)
1)  erforderlich
2) für Rückfragen, empfohlen
   
Wahlperiode 12, Band IV, Seiten 4 und 5
4
Inhaltsübersicht
Falco Werkentin: „Die Waldheimer ’Prozesse’ der Jahre 1950/52“
Stand der Erkenntnisse – Modellfall SED-gesteuerter Scheinjustiz –
Kontext antifaschistische Selbstlegitimation der DDR – Antifaschismus
als Propagandawaffe gegen die Bundesrepublik und als innenpolitischer
Kampfbegriff
849
 

Protokoll der 37. Sitzung

der Enquete-Kommission „Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-
Diktatur in Deutschland“ am Freitag, dem 14. Mai 1993; Beginn: 09.00 Uhr in
Bonn, Bundeshaus, Raum NH 2102; Vorsitz: Abg. Rainer Eppelmann (CDU/
CSU); Abg. Margot von Renesse (SPD); einziger Punkt der Tagesordnung:
Öffentliche Anhörung zu dem Thema

„Die Umwandlung der Justiz in der SBZ und den
Anfangsjahren der DDR“

 

Inhalt

 

Eröffnung
Vorsitzender Rainer Eppelmann
5
Vorträge
Margot von Renesse
Einführung
7
Friedrich-Christian Schroeder
„Die Übernahme der sowjetischen Rechtsauffassung in ihrer Stalinschen
Ausprägung in der SBZ/DDR“
11
Robert Alexy
„Der Rechtsbegriff Walter Ulbrichts“
19
Wilfriede Otto
„Die Entnazifizierung der Justiz in der SBZ/DDR“
28
Julia Pfannkuch
„Die Volksrichterlehrgänge in der SBZ am Beispiel Sachsens“
37
Diskussion 44
Schlußwort
Friedrich-Christian Schroeder
65

 

Vorsitzender Rainer Eppelmann: Meine sehr verehrten Damen und Herren!
Liebe Kollegen!