schließen

Fehler melden / Feedback

Angezeigte SeitenWahlperiode 12, Band II/2, Seiten ~802 und ~803 (wp12b2_2_0015)
betrifft 1)
Fehlerart 1)Seiten-Überschrift falsch
Seiten-Nummer falsch
Seiten-Nummer-Position falsch (rechts/links)
falsches Bild / Bild fehlt
Seite wird nicht angezeigt
Fehler im Text
Formatierung falsch
nicht aufgeführter Fehler / nur Feedback
Ihr Name
Erklärung/Feedback 1)
(nur erforderlich, falls
nicht aufgeführter
Fehler
oder nur Feed­back)
Ihre E-Mail-Adresse 2)
1)  erforderlich
2) für Rückfragen, empfohlen
   
Wahlperiode 12, Band II/2, Seiten 802 und 803
Inhaltsübersicht
Stefan Wolle: „Die SPD in Ostberlin (1946–1961)“
Quellen und Forschungsstand – Die Entwicklung 1946–1961 – Die
Wiederzulassung der Sozialdemokratie im sowjetischen Sektor und
der Beginn des Aufbaus der SPD-Organisation – Das Verhältnis zur
sowjetischen Besatzungsmacht bis zur Gründung der DDR – Die
SED – Im Fadenkreuz der Stasi – Die Polititk der Behörden – Der
Organisationsalltag in den 50er Jahren
2941
Vorträge in nichtöffentlichen Sitzungen
5. Sitzung
Alexander Fischer
„Zwölf Thesen zur Geschichte der SBZ/DDR“
2994
Hermann Weber
„Entwicklungsphasen der DDR-Geschichte“
3003
24. Sitzung
Dietmar Keller
„Die Machthierarchie der SED-Diktatur“
3013
 

Thomas Ammer

 

Die Machthierarchie der SED

 

1. Theoretische Grundlagen
1.1. Die DDR als „Form der Diktatur des Proletariats“
1.2. Selbstverständnis und Führungsrolle der Partei
1.3. Der „demokratische Zentralismus“
1.4. Parteidisziplin, Fraktionsverbot
2. Die Hierarchie in der Partei
2.1. Übersicht über den Organisationsaufbau
2.2. Die Grundorganisationen
2.3. Die Kreisparteiorganisationen
2.4. Die Bezirksparteiorganisationen
2.5. Die Parteiführung
2.5.1. Das Zentralkomitee (ZK)
2.5.2. Politbüro und ZK-Sekretariat
2.5.3. Der Generalsekretär
2.5.4. Der Parteiapparat auf der Ebene des ZK
2.6. Die Kontrollorgane der Partei
2.6.1. Die Parteikontrollkommissionen
2.6.2. Die Revisionskommissionen
2.6.3. Die Arbeiter-und-Bauern-Inspektion
3. Zur Rolle und Situation der Funktionäre
4. Neuere Literatur und Forschungen
Literaturverzeichnis
Zusammenfassung

 

1. Theoretische Grundlagen

Eine der wichtigsten Grundlagen der Machtausübung und Machterhaltung der
SED-Führung war die Existenz einer zuverlässigen und zahlenmäßig starken
Funktionärsschicht, die die Politik der Parteiführung ausführte, sie gegenüber
den Bürgern durch Verwaltungshandeln und nicht zuletzt propagandistisch
vertrat und erforderlichenfalls mit Zwangsmitteln durchsetzte. Die Funktio-
närsschicht konnte ihre Aufgaben nur erfüllen, wenn ihre Angehörigen in eine
allgemein anerkannte Rangordnung eingegliedert waren.

Diese Machthierarchie, verstanden einerseits als Rangordnung innerhalb des